de fr it

RenzoLardelli

21.12.1876 Poschiavo, 23.10.1950 Poschiavo, reformiert, von Poschiavo. Sohn des Lorenzo, Kaufmanns. Marina Matossi, Tochter des Lorenzo Antonio, Grundbesitzers. Stadt- und Kantonsschule Chur, kaufmännische Ausbildung. Lebensmittelhändler in Chur, Präsident des Bündner Handels- und Industrievereins. 1897 Leutnant der Infanterie, 1904 Hauptmann, ab 1919 Offizier im Generalstab, 1911 Major, 1923 Oberst, Kommandant der Infanteriebrigaden 17 und dann 18. Ab 1931 Berufsmilitär, als Divisionär Kommandant der 5., dann der 6. und schliesslich der 7. Division, 1939-1943 als Oberstkorpskommandant (5. und dann 3. Armeekorps) mit der Verteidigung der Alpenfront betraut. Förderer des militärischen Turnens und Skifahrens.

Quellen und Literatur

  • H. Braschler, «Begegnungen mit Oberstkorpskommandant Renzo Lardelli», in Bündner Jb. 17, 1961, 54-58
  • E. Wetter, E. von Orelli, Wer ist wer im Militär?, 1986, 102
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 21.12.1876 ✝︎ 23.10.1950

Zitiervorschlag

Simonett, Jürg: "Lardelli, Renzo", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 13.11.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023960/2008-11-13/, konsultiert am 26.01.2022.