de fr it

Ernst LudwigLichtenhahn

11.8.1770 Welschenreuth (Bayern), 10.2.1824 Basel, reformiert, von Basel. Sohn des Johann Rudolf, Pfarrers, und der Eleonara geborene Stückelberger. Ledig. Ab 1787 Theologiestudium (ohne Abschluss). 1789-1802 französischer Solddienst (Regiment de Castella) in Brabant und Holland, 1803 Offizier in englischen Diensten (Regiment von Hompesch) in Irland, 1804-1824 Milizinspektor, Platz- und Garnisonskommandant der Basler Brigaden. Grenzsicherung im Thurgau, Prättigau und Engadin. 1804 Aide-Major, 1813 Oberst, 1815-1823 eidgenössischer Generalstabsoberst. Mitglied des Basler Grossen Rats.

Quellen und Literatur

  • Generalstab 3, 108
  • R. Falconnier, Die Chronik derer zu Lichtenhayn, 1979, 57 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Johann Ernst Ludwig Lichtenhahn (Taufname)
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 11.8.1770 ✝︎ 10.2.1824

Zitiervorschlag

Müller-Grieshaber, Peter: "Lichtenhahn, Ernst Ludwig", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 21.01.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023969/2008-01-21/, konsultiert am 28.01.2022.