de fr it

EtienneLoys de Middes

30.6.1722 Lausanne, 26.4.1802 Lausanne, ref., von Lausanne. Sohn des Daniel-François, Bannerherrn der Cité von Lausanne, und der Louise Sophie Loys de Villardin. Ledig. Offizier in franz. Diensten, 1742 Fähnrich, 1745 Leutnant, 1747 Kapitänleutnant im Regiment Bettens, 1744-48 in Flandern. Ab 1751 im Regiment Diesbach, ab 1768 als Oberst, ab 1770 als Brigadier, woher auch sein Übername „Brigadier de Middes“ rührt. 1771 zog sich L. nach Lausanne zurück. Er liess das Schloss Dorigny (Gem. Ecublens VD, um 1770) errichten und leitete die Bauarbeiten am Schloss Vidy für seinen Bruder Jean-Louis. 1781 kaufte und renovierte er ein Haus an der Rue de Bourg. 1741-97 gehörte L. dem Rat der Zweihundert an. Mitglied der Ökonom. Gesellschaft von Lausanne, Ritter des militär. Verdienstordens.

Quellen und Literatur

  • ACV, Nachlass
  • Kdm VD 3, 1979, 298-301
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Etienne Loys
Etienne de Loys de Middes
Lebensdaten ∗︎ 30.6.1722 ✝︎ 26.4.1802