de fr it

TraugottMarkwalder

20.5.1854 Obersiggenthal, 20.12.1915 Aarau, ref., von Obersiggenthal und Aarau. Sohn des Roman, Seminarlehrers, und der Regina geb. Bürchler. 1881 Pauline Gamper, Tochter des Daniel. Ingenieurstud. am Polytechnikum Zürich. Bis 1879 Adjunkt des aarg. Kantonsingenieurs. 1879-96 Instruktionsoffizier und 1896-1903 Waffenchef der Kavallerie. Ab 1904 als Ingenieur tätig. Ab 1880 Generalstabsoffizier, 1895 Oberst. Kommandant des Dragonerregiments 7 und der Kavalleriebrigade 4. Publikationen u.a. zur Pferdezucht und Kavallerie. Gegenspieler von Ulrich Wille.

Quellen und Literatur

  • Generalstab 8, 222 f.
  • General Ulrich Wille, hg. von H.R. Fuhrer, P.M. Strässle, 2003
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.5.1854 ✝︎ 20.12.1915

Zitiervorschlag

Müller-Grieshaber, Peter: "Markwalder, Traugott", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 26.04.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024018/2007-04-26/, konsultiert am 21.10.2020.