de fr it

FritzMaurer

20.1.1917 Zürich, 9.10.2002 Männedorf, reformiert, von Zürich. Sohn des Friedrich, Druckers, und der Maria Anna geborene Singer. 1) Liselotte Brandenberger, Tochter des Johann Oskar, 2) 1951 Elsbeth Julia Müller, Tochter des Hermann, Gärtners. 1936 Handelsdiplom, 1936-1939 Kunstgewerbeschule in Zürich. 1940-1945 Grafiker im väterlichen Unternehmen. 1946 Instruktionsoffizier der Infanterie, 1951 Generalstabsoffizier. 1953-1954 wurde Fritz Maurer an das Command and General Staff College von Fort Leavenworth in den USA abkommandiert. 1960-1961 war er Stabschef der Felddivision 8, die er 1965-1972 kommandierte.

Quellen und Literatur

  • E. Wetter, E. von Orelli, Wer ist wer im Militär?, 1986, 111
  • Generalstab 9, 405
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.1.1917 ✝︎ 9.10.2002

Zitiervorschlag

Guisolan, Jérôme: "Maurer, Fritz", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 28.05.2008, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024028/2008-05-28/, konsultiert am 26.01.2022.