de fr it

FriedrichMay

17.1.1695 Murten, 1.3.1776 Kiesen, reformiert, von Bern. Sohn des Beat Ludwig, Landvogts, und der Elisabeth von Wattenwyl. Gertrude Sophie Lemker de Quade, verwitwete von Rodt, aus Maastricht. Herr von Kiesen. Friedrich May machte in holländischen Diensten militärisch Karriere. Nach der Verteidigung von Nivelles (heute Belgien) gegen die Franzosen avancierte er 1746 zum Oberst und als Kommandant der holländischen Schweizergarde 1748 zum Generalmajor. 1755 wurde er Generalleutnant der Berner Miliz, 1766 erreichte er denselben Rang in niederländischen Diensten.

Quellen und Literatur

  • EMB, Slg. Schaffroth
  • P. von May, A. von May, Stammbl. der Berner Fam. von May, 1967, (NB)
  • E. May, Histoire militaire de la Suisse et celle des Suisses dans les différens services de l'Europe 8, 1788, 189 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ≈︎ 17.1.1695 ✝︎ 1.3.1776

Zitiervorschlag

Hans Braun: "May, Friedrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 29.10.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024033/2009-10-29/, konsultiert am 26.06.2022.