de fr it

AdrianMeyer

3.4.1708 Herisau, 1774 auf See (in Portoferraio auf Elba), reformiert, von Herisau. Sohn des Jeremias, Landesstatthalters, Majors in französischen Diensten und Leinwandkaufmanns, und der Adriana Ziegler. Johanna Christina d'Orly. Adrian Meyer trat 1721 als Fähnrich im Schweizer Regiment d'Affry in französische Dienste und stieg bis zum Kapitänleutnant auf. 1734-1737 führte er eine Kompanie in kaiserlichem Dienst. 1738-1743 amtierte er als Ratsherr und Schreiber der Kirchhöri Herisau. Ab 1743 unterhielt Meyer unter eigenem Namen ein Bataillon in Sardinien-Piemont. Aufgrund seiner Erfolge im Krieg gegen Frankreich und Spanien stieg er in höchste Ränge auf, nämlich 1747 zum Oberst und 1754 zum Brigadier der königlich-sardinischen Infanterie, 1761 zum Generalmajor und 1771 zum Generalleutnant und 2. Generalissimus der königlich-sardinischen Armee.

Quellen und Literatur

  • P. Witschi, Appenzeller in aller Welt, 1994
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ≈︎ 3.4.1708 ✝︎ 1774

Zitiervorschlag

Thomas Fuchs: "Meyer, Adrian", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.11.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024055/2009-11-05/, konsultiert am 27.11.2022.