de fr it

MarcelMontfort

11.11.1892 Plainpalais (heute Gem. Genf), 27.5.1971 Lausanne, kath., von Genf. Sohn des Charles, Kommis, und der Philomène geb. Favre. 1918 Alice Marie Fournier, Tochter des Charles. Lehre als Hochbauzeichner. 1917-24 Bürogehilfe im Festungswerk Saint-Maurice. 1924-44 Instruktionsoffizier der Infanterie, 1927-44 Generalstabsoffizier. 1936-45 befehligte M. das Infanterieregiment 3, die Grenzbrigade 1 und die Gebirgsbrigade 10, 1946 die 2., 1947-55 die 1. Division und 1956-57 die Zentralschulen II und III. Bereits vor 1939 betonte er in seinen Werken die Bedeutung von Panzer und Flugzeug in der modernen Kriegsführung. Im Rahmen der von General Guisan initiierten franz.-schweiz. Zusammenarbeit leitete M. im April 1940 in Frankreich eine Geheimmission. 1967-71 wirkte er als Chefredaktor der "Revue militaire suisse".

Quellen und Literatur

  • G. Kreis, Auf den Spuren von La Charité, 1976
  • Ecrivains militaires genevois, 1978, 145-151
  • E. Wetter, E. von Orelli, Wer ist wer im Militär?, 1986, 118
  • Generalstab 8, 243
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.11.1892 ✝︎ 27.5.1971