de fr it

OttoNiederhauser

11.5.1915 Roggwil (TG), 25.6.1984 Basel, ref., von Eriswil. Sohn des Otto, Käsermeisters, und der Anna geb. Müller. Marianne Tschappu, Tochter des Josua. Gymnasium in Frauenfeld, bis 1942 Rechtsstud. in Bern und Paris, 1942 Promotion. Jurist. Mitarbeiter beim Schweiz. Kriegs-, Industrie- und Arbeitsamt, danach bis 1955 Sekr. der Schweiz. Gesellschaft für Chem. Industrie, 1955-65 Mitarbeiter und 1965-82 Direktor der Ciba AG (ab 1970 der Ciba-Geigy AG), als solcher u.a. für die Wahrnehmung der wirtschaftspolit. Beziehungen zu den schweiz. Behörden zuständig. 1973-83 nebenamtl. Delegierter des Bundesrats für wirtschaftl. Kriegsversorgung. Verwaltungsratspräs. der Balair, im Vorstand der Schweiz. Gesellschaft für Chem. Industrie sowie Mitglied der Aarg. Handelskammer.

Quellen und Literatur

  • NZZ, 10.5.1975
  • BaZ, 27.6.1984
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.5.1915 ✝︎ 25.6.1984