de fr it

FrancescoDe Sanctis

28.3.1817 Morra Irpina (heute Morra De Sanctis, Kampanien), 29.12.1883 Neapel, kath., aus Italien. Sohn des Alessandro, Advokaten und Grundbesitzers, und der Maria Agnese geb. Manzi. Maria Testa dei baroni Arenaprimo. Nach einer Lehrtätigkeit an der Kadettenschule Nunziatella in Neapel flüchtete D. 1853 aus polit. Gründen nach Turin. 1856-59 war er der erste Inhaber des Lehrstuhls für ital. Literatur am Eidg. Polytechnikum Zürich. Aus seiner Antrittsvorlesung mit dem Titel A' miei giovani (veröffentlicht in "Saggi critici") stammt der Satz "prima di essere ingegneri voi siete uomini" (Ihr seid Ingenieure, aber in erster Linie seid Ihr Menschen!), der zum Leitmotiv der Humanist. Abteilung der Techn. Hochschule wurde. Der Satz ist heute auf einem Basrelief im Hauptgebäude der ETH Zürich und auf der goldenen Kette des Rektors eingraviert. Während seiner Lehrtätigkeit in Zürich verfasste D. einige wichtige krit. Essays. 1860 kehrte er nach Neapel zurück und widmete sich dem Wiederaufbau der dortigen Universität, an der er 1871-77 auch als Prof. für vergleichende Literaturwissenschaft wirkte. Er nahm aktiv am polit. Leben im neuen Königreich Italien teil und war mehrfach Abgeordneter sowie dreimal Erziehungsminister. D. gilt als Begründer der modernen ital. Literaturkritik. Sein Leben war nicht nur durch seine wissenschaftl. Tätigkeit, die sich auf die Untersuchung der emotionalen und ästhet. Werte der Dichtung konzentrierte, sondern auch durch sein grosses polit. und gesellschaftl. Engagement geprägt. Die "Storia della letteratura italiana" - diese erschien 1870, als Italien endlich in Rom seine natürl. Hauptstadt fand - ist denn auch kein systemat. Handbuch, sondern eher die Geschichte einer Kultur bzw. eine diachron. Synthese des ital. Geisteslebens.

Quellen und Literatur

  • Dizionario critico della letteratura italiana, 1973 (21986)
  • Per F. De S., 1985
  • M. Paladini Musitelli, Il punto su D., 1988
  • F. Soldini, Negli Svizzeri, 1991, 73-86
  • DBI 39, 284-297
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 28.3.1817 ✝︎ 29.12.1883