de fr it

ArrigoCastellani

5.7.1920 (Enrico) Livorno,10.6.2004 Florenz, ital. Staatsangehöriger. C. lehrte 1953-68 rom. Philologie an der Univ. Freiburg, ab 1957 als Ordinarius. Er gründete in Freiburg die Zeitschrift "Studi linguistici italiani", zu der er vorwiegend Untersuchungen über das gehobene Florentinisch in der ma. Literatur, die Dialekte der Toskana, die Probleme der hist. Grammatik und der Etymologie beisteuerte. In die Freiburger Zeit fallen auch die Publikationen der "Testi sangiminianesi del sec. XIII e della prima metà del sec. XIV" (1956) und auf dem Gebiet der franz. Philologie die Untersuchungen über die Strassburger Eide. Wichtig ist sein Beitrag zum Problem der krit. Edition alter Texte, in dem er die von Joseph Bédier geführte Diskussion über die Methode Karl Lachmanns aufgriff. Die Sammlung "Saggi di linguistica e filologia italiana e romanza" (1980) enthält seine 1946-76 erschienenen Aufsätze.

Quellen und Literatur

  • R. Feitknecht, G. Pozzi, Italiano e Italiani a Friburgo, 1991
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 5.7.1920 ✝︎ 10.6.2004