de fr it

Anton SebastianReding

um 1695, 16.6.1770 Schwyz, katholisch, Landmann von Schwyz. Sohn des Anton Sebastian, Landschreibers im Thurgau. Bertha von Urzach. 1714 Fähnrich im Regiment d'Affry in französischen Diensten. 1719 Kauf einer halben Kompanie und Hauptmann im Regiment de Castella (3e Suisse). 1744 Oberstleutnant im Regiment Monnin (3e Suisse), 1747 verwundet in der Schlacht bei Lawfeld, 1748 Brigadier, 1756 Oberst des Regiments 3e Suisse, nun Regiment Reding, 1761 Maréchal de camp. 1763 quittierte Anton Sebastian Reding den Dienst. Gerichtsherr zu Emmishofen und Klingenzell. 1740 Ritter des St.-Ludwig-Ordens.

Quellen und Literatur

  • J.J. Kubly-Müller, Familienbuch Reding, Ms. 1927, Nr. 149, (StASZ, FamA 23)
  • J. Wiget, Von Haudegen und Staatsmännern, 2007, 274
Weblinks
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ um 1695 ✝︎ 16.6.1770

Zitiervorschlag

Auf der Maur, Franz: "Reding, Anton Sebastian", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 21.12.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024186/2011-12-21/, konsultiert am 28.01.2022.