de fr it

LeonzSchädler

15.9.1814 Dornach, 2.10.1880 Thun, katholisch, von Dornach. Sohn des Leonz und der Franziska geborene Motschi. 1844 Clementine Prosperi, Tochter des Clemens, aus Bologna. Priesterseminar Solothurn, frühzeitiger Austritt. Bis zum Hauptmann der Artillerie in neapolitanischen, dann in päpstlichen Diensten. 1850-1856 eidgenössischer Instruktor der Artillerie. 1852 Major, 1857-1863 Chefinstruktor der Infanterie sowie 1857-1874 Oberinstruktor im Kanton Aargau. 1859 Oberstleutnant, 1863 Oberst. Während der Grenzbesetzung anlässlich des Deutsch-Französischen Kriegs 1870-1871 Kommandant der 9. Division. 1874-1880 Verwalter des Kriegsdepots in Thun. Zahlreiche Schriften zur militärischen Ausbildung und Führung.

Quellen und Literatur

  • ASMZ 26, 1880, Nr. 49, 402 f.
  • V. Erne, Beitr. zur Gesch. der Aargauer Miliz, 1848-1874, 1969, 111, 176
  • Generalstab 8, 164
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Peter Müller-Grieshaber: "Schädler, Leonz", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 20.06.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024272/2012-06-20/, konsultiert am 15.08.2022.