de fr it

WilhelmSchmid

5.3.1858 Bern, 11.9.1939 Bern, reformiert, von Bern. Sohn des Adolf, Goldschmieds, und der Emilie geborene Ritschard. Ledig. Realgymnasium, Studium der Chemie und Physik an der Universität Bern, 1882 Dr. phil. II. 1884-1890 Sekretär des Waffenchefs der Artillerie, ab 1890 Instruktor der Kavallerie und ab 1893 der Artillerie, 1900-1909 Oberinstruktor der Artillerie, 1910-1912 Waffenchef der Artillerie, 1913-1918 Kommandant der 4. Division. Wilhelm Schmid war massgeblich an der Verbesserung der Ausrüstung (Rohrrücklaufgeschütze), Organisation und Ausbildung der Artillerie beteiligt und galt als vorbildlicher Menschenführer.

Quellen und Literatur

  • M. Paur, Oberstdivisionär Wilhelm Schmid, Oberinstruktor und Waffenchef der Artillerie, Kommandant der 4. Division, 1858-1939, 1944
  • Generalstab 8, 319
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 5.3.1858 ✝︎ 11.9.1939

Zitiervorschlag

Peter Müller-Grieshaber: "Schmid, Wilhelm", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.04.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024284/2010-04-22/, konsultiert am 09.08.2022.