de fr it

FrischhansTeiling

nach 1448 wohl Rottweil, 20.9.1487 Zürich, von Luzern. Sohn des Kaspar, eines um 1461 aus Rottweil angeworbenen Tuchwebers. T. war Tuchhändler und schuf sich als Luzerner Söldnerführer einen Namen. Er nahm 1476 an den Burgunderkriegen und 1478 als Luzerner Hauptmann an der Schlacht von Giornico teil, in der er als Held gefeiert wurde. 1479 beteiligte er sich am Feldzug gegen Mailand, 1480 war er Söldner in Frankreich. 1487 wurde er wegen ehrverletzender Reden gegen Hans Waldmann trotz Marktfrieden und unter Umgehung der Luzerner Gerichtsbarkeit in Zürich verhaftet und nach kurzem Prozess hingerichtet. Die Empörung, die T.s Tod auslöste, bildete nicht nur den Hintergrund für den Sturz Waldmanns, sondern auch für die Unruhen, zu denen es 1489 in Luzern und in anderen Orten der Eidgenossenschaft kam (Waldmannhandel).

Quellen und Literatur

  • SSRQ LU I/3, v.a. Nr. 313
  • K. Müller, Frischhans T., 1970