de fr it

SamuelTscharner

28.12.1716 Bern, 12.3.1800 Bern, reformiert, von Bern. Sohn des Johann Rudolf, Landvogts von Sumiswald und Oberhofen, und der Maria Margaretha Frisching. 1753 Dorothea Elisabeth von Tavel, Tochter des Johann Ludwig, Obersten in holländischen Diensten und Landvogts von Lenzburg. 1733-1738 in holländischen Solddiensten, 1744 Hauptmann im Dienste Sardinien-Piemonts, 1760 Oberst, 1771 Brigadier, 1774 Generalleutnant und 1786 General der Infanterie. Nach seiner Wahl in den Berner Grossen Rat 1755 handelte Samuel Tscharner 1756 und 1765 mit Sardinien-Piemont Erneuerungen der Salzlieferungsverträge sowie 1763 und 1775 der Solddienstkapitulationen aus. Nach Beendigung seiner militärischen Karriere verwaltete Tscharner 1786-1992 die Landvogtei Romainmôtier.

Quellen und Literatur

  • BBB, FamA
  • BiG, Slg. Schafroth
  • D. Pedrazzini, Le régiment bernois de Tscharner au service de Piémont-Sardaigne (1760-1786), 1979
  • N. Lieber et al., Les Tscharner de Berne, 2003, 86-94
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 28.12.1716 ✝︎ 12.3.1800

Zitiervorschlag

Hans Braun: "Tscharner, Samuel", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 06.07.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024347/2011-07-06/, konsultiert am 23.04.2024.