de fr it

Albrecht vonTscharner

12.5.1875 Aubonne, 24.2.1948 Préverenges, ref., von Bern und Rolle. Sohn des Ludwig Friedrich Heinrich, Offiziers im kaiserl.-königl. Ingenieurkorps in Wien und kaiserl.-königl. Rittmeisters, und der Marie geb. von Bonstetten. 1905 Marguerite Marthe de Mestral, Tochter des Victor, Arztes. Nach seinem Aufstieg zum Instruktionsoffizier (Major) der Kavallerie in der Schweizer Armee trat T. 1916 in die franz. Fremdenlegion ein. Er kämpfte im 1. Weltkrieg in Frankreich und 1918-33 in Marokko, wo er zum Oberstleutnant ernannt und als Kommandeur der Ehrenlegion ausgezeichnet wurde. 1939 wurde er unter Anrechnung der franz. Beförderung wieder in die Schweizer Armee aufgenommen und dem Generalstab zugeteilt. Seine Beförderung zum Obersten 1940 löste eine öffentl. Diskussion aus.

Quellen und Literatur

  • BBB, FamA
  • W. Meier, «Le lieutenant-colonel de T. et les Suisses à la Légion étrangère», in RMS 122, 1977, 225-507
  • Generalstab 8, 369 f.
  • N. Lieber et al., Les T. de Berne, 2003, 664-670
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.5.1875 ✝︎ 24.2.1948