de fr it

Franz XaverTschudi

14.10.1713, 7.5.1768 Ungarn, kath., von Glarus. Sohn des Josef Melchior, Lehenvogts des Abts von St. Gallen, Frh. von Flums und Gräpplang, und der Maria Fidelia geb. T., Freiin von Wasserstelz. Bruder des Josef Leodegar (->). Ledig. Page am Hof Johann Theodors von Bayern (Bf. von Regensburg, später Freising), 1730 Fähnrich, 1736 Hauptmann im kurbayer. Infanterieregiment Morawitzky, 1737-38 als Major im Kampf gegen die Türken in Ungarn, ab 1741 Oberstleutnant, 1742 im Dienst des Wittelsbacher Ks. Karls VII. im österr. Erbfolgekrieg, bis 1745 in österr. Kriegsgefangenschaft, dann Kammerherr Johann Theodors, inzwischen Fürstbf. von Lüttich, und Oberstleutnant in dessen Garderegiment in Lüttich. T. kämpfte im Siebenjährigen Krieg ab 1756 als Oberst im Regiment Morawitzky gegen Preussen und nahm an Feldzügen nach Böhmen, Schlesien und Sachsen teil. 1761 Generalmajor.

Quellen und Literatur

  • BiG, Slg. Schafroth
  • J.J. Tschudi, T.-Fam.-Akten 1, o.J., 403 f. (LAG)
  • E. May, Histoire militaire de la Suisse et celle des Suisses dans les différens services de l'Europe 7, 1788, 510-512
  • H. Thürer, Glarner Offiziere in fremden Kriegsdiensten, Ms., 1984 (LAG)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 14.10.1713 ✝︎ 7.5.1768