de fr it

AdrienVeillard

26.12.1807 Aigle, 8.2.1872 Aigle, reformiert, von Aigle. Sohn des François Constantin, Beisitzers des Friedensgerichts und Gemeindepräsident von Aigle, und der Marie geborene Viret. Françoise Morand, Tochter des Charles. Notar. 1836-1853 und 1862-1872 freisinniger Waadtländer Grossrat, 1847-1851 Gemeindepräsident von Aigle. 1834-1841 Beisitzer des Friedensgerichts des Kreises Aigle, Richter am Zivilgericht, 1842-1851 am Bezirksgericht und 1846 am Strafgericht, 1849-1857 eidgenössischer Geschworener, 1857-1861 Friedensrichter in Aigle. Adrien Veillard trat 1841 als Major in den Generalstab ein, wurde 1850 eidgenössischer Oberst und befehligte 1870-1871 während der Grenzbesetzung die Infanteriebrigade 11.

Quellen und Literatur

  • Generalstab 3, 188
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 26.12.1807 ✝︎ 8.2.1872

Zitiervorschlag

Emmanuel Abetel: "Veillard, Adrien", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 31.08.2011, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024366/2011-08-31/, konsultiert am 27.05.2022.