de fr it

HansWächter

5.1.1920,21.6.2014, reformiert, von Zürich und Remigen. Sohn des Ernst, Bürochefs der Trambetriebe Zürich. Leny Magdalena Ruch, Tochter des Max, Zimmereibesitzers. Studium an der ETH Zürich. Ab 1946 Instruktionsoffizier, 1956-1957 Besuch des US Army Command and General Staff College in Fort Leavenworth (Kansas), 1976 Divisionär, 1976-1982 Kommandant der Zentralschulen. Ab 1953 Generalstabsoffizier, 1965-1969 Generalstabschef der Felddivision 8. 1978 Beobachter der «Beresina»-Manöver der UdSSR. 2002 Mitinitiator des Referendums gegen die Armee XXI.

Quellen und Literatur

  • Generalstab 9, 461 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 5.1.1920 ✝︎ 21.6.2014

Zitiervorschlag

Jérôme Guisolan: "Wächter, Hans", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 08.07.2015, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024379/2015-07-08/, konsultiert am 09.08.2022.