de fr it

KarlWalde

3.4.1913 Ennetbaden, 12.10.2001, katholisch, von Wittnau. Sohn des Karl, Lehrers. Simone Pfefferlé, Tochter des André Amédée, Kaufmanns. 1934 Lehrerpatent und Matura, 1934-1937 und 1941 Studium der Geschichte, der politischen Geschichte sowie der deutschen und französischen Literatur in Zürich, Paris und Freiburg sowie der Militärwissenschaften an der ETH Zürich, dort 1942 Dr. phil. I. 1952-1968 Instruktionsoffizier der Infanterie. 1963 Divisionär, 1963-1969 Kommandant der Grenzdivision 5. 1969-1975 Verteidigungsattaché in Bonn und Brüssel. Ab 1947 Generalstabsoffizier, 1957-1959 Stabschef der Grenzdivision 5. 1953-1968 Dozent an der ETH Zürich. Verfasste eine Biografie des deutschen Generals Heinz Guderian (1976).

Quellen und Literatur

  • Generalstab 9, 462
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 3.4.1913 ✝︎ 12.10.2001

Zitiervorschlag

Jérôme Guisolan: "Walde, Karl", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 02.04.2013, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024382/2013-04-02/, konsultiert am 01.03.2024.