de fr it

Emanuel vonWattenwyl

29.12.1693 Bern, 9.1.1766 Bern, reformiert, von Bern. Sohn des Gabriel, Landvogts von Avenches und Morges und Herrn von Riggisberg, und der Anna Margaretha Frisching. Neffe des Gabriel Frisching. 1) 1736 Charlotte Willading, Tochter des Johann Rudolf, Landvogts von Baden und Romainmôtier, 2) Maria Franziska Warnery, Tochter des François Olivier. Emanuel von Wattenwyl, der die Schlacht von Malplaquet 1709 überlebte, stieg in holländischen Diensten 1753 zum Obersten des Regiments Stürler und 1754 zum Generalmajor auf. Ab 1735 war er Mitglied des Berner Grossen Rats. Nach Abschluss seiner Militärkarriere amtierte er 1755-1761 als Landvogt von Köniz.

Quellen und Literatur

  • BBB, FamA
  • BiG, Slg. Schafroth
  • E. May, Histoire militaire suisse et celle des Suisses dans les différens services de l'Europe 8, 1788, 220 f.
  • Slg. bern. Biogr. 5, 1902, 326
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ≈︎ 29.12.1693 ✝︎ 9.1.1766

Zitiervorschlag

Hans Braun: "Wattenwyl, Emanuel von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 11.11.2014. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024389/2014-11-11/, konsultiert am 06.12.2022.