de fr it

Hans GeorgWirz

18.12.1885 Zürich, 15.9.1972 Bern, reformiert, von Zürich. Sohn des Hans Kaspar, Gymnasialrektors, und der Charlotte geborene Knispel. Grossneffe des Henry (->). Margareta Lauener, Tochter des Christian. Studium der Geschichte und der politischen Ökonomie in Zürich, München und Heidelberg. 1912 Dr. phil. und Diplom für das höhere Lehramt. 1912-1921 Bibliothekar der Eidgenössischen Militärbibliothek und 1921-1958 Leiter der Schweizerischen Volksbibliothek in Bern. 1925-1956 ausserordentlicher Professor für Militär- und Schweizergeschichte an der Universität Bern. Zahlreiche militärhistorische Publikationen, vor allem zum Spätmittelalter. Leiter und Bearbeiter der "Schweizer Kriegsgeschichte" (3 Teile in 4 Bänden, 1916-1935), Bearbeiter des "Weissen Buchs von Sarnen" (1947) für die Editionsreihe "Quellenwerk zur Entstehung der Schweizerischen Eidgenossenschaft". 1914-1918 Chef der Zentralstelle für Soldatenfürsorge und Engagement bei der Schweizerischen Nationalspende, 1917-1921 Generalstabsoffizier.

Quellen und Literatur

  • ZBZ, Nachlass
  • NZZ, 18.12.1965
  • Generalstab 8, 400
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 18.12.1885 ✝︎ 15.9.1972

Zitiervorschlag

Peter Müller-Grieshaber: "Wirz, Hans Georg", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 12.11.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024443/2013-11-12/, konsultiert am 21.04.2024.