de fr it

GottliebZehnder

15.1.1820 Birmenstorf (AG), 15.9.1901 Aarau, reformiert, von Birmenstorf. Sohn des Johann, Hoteliers, und der Maria geborene Mösch. Ledig. Gewerbeabteilung der Kantonsschule Aarau. Sprachaufenthalte in Freiburg und Payerne. Hotelier im elterlichen Betrieb. Ab 1848 Instruktionsoffizier, 1858-1871 Waffenchef der aargauischen Kavallerie. Ab 1858 eidgenössischer Generalstabsoffizier und Major, 1860-1867 in Militärschulen tätig, 1867 Oberst, 1867-1872 Oberinstruktor, 1872-1875 eidgenössischer Inspektor, 1875-1891 Waffenchef der eidgenössischen Kavallerie. Kommandant mehrerer Brigaden. Gottlieb Zehnder führte in der Militärorganisation von 1874 die eidgenössische Kavallerie ein.

Quellen und Literatur

  • Generalstab 3, 201
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 15.1.1820 ✝︎ 15.9.1901

Zitiervorschlag

Peter Müller-Grieshaber: "Zehnder, Gottlieb", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 28.02.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024456/2013-02-28/, konsultiert am 17.05.2022.