de fr it

AlbertZüblin

13.7.1905 Zürich, 5.3.1980 Männedorf, ref., von St. Gallen und Zürich. Sohn des Anton, Rechtsanwalts und Oberstbrigadiers, und der Constance geb. Wittwer. Bruder des Georg (->). 1935 Fanny Ammann, Tochter des Albert. 1924-29 Rechtsstud. in Zürich, 1929 Dr. iur. Als Rechtsanwalt tätig. 1940-70 Generalstabsoffizier, 1951 Oberst. 1949-52 Stabschef der 6. Division und 1957-58 des 4. Armeekorps, Kommandant des Infanterieregiments 26. Im Konzeptionsstreit um die Ausrichtung der Armee nach 1945 setzte sich Z. für eine Operationsarmee ein, die sich für den bewegl. Einsatz eignen und mit verbundenen Waffen einen operativen Sieg anstreben sollte. Mitglied des Vereins zur Förderung des Wehrwillens und der Wehrwissenschaft um Rudolf Farner und Gustav Däniker.

Quellen und Literatur

  • Generalstab 8, 411
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 13.7.1905 ✝︎ 5.3.1980

Zitiervorschlag

Müller-Grieshaber, Peter: "Züblin, Albert", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 03.09.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024464/2013-09-03/, konsultiert am 20.10.2020.