de fr it

GiorgioCatenazzi

um 1630 Morbio Inferiore, um 1690 Posen, kath., von Morbio Inferiore, 1664 in Posen eingebürgert. Sohn des Giovanni und der Susanna. Bruder des bekannten Architekten Andrea. Marianna Pigura, aus Posen. Ab 1662 arbeitete C. in Posen im Atelier des Architekten Cristoforo Bonadura. In dieser Stadt schuf er 1667-71 die Kirche der unbeschuhten Karmeliter, 1667-75 das Kloster der franziskan. Observanten; 1670 leitete er den Wiederaufbau ihrer Kirche. 1669, 1673-75 und 1678 stand er der städt. Baumeisterzunft vor. 1681 baute C. für die Zisterzienser den Komplex von Lekno-Wongrowitz (poln. Wagrowiec) und 1682 die Kirche von Priement (poln. Przemet), die vom Neffen Giovanni (->) beendet wurde; 1685-89 führte er Chor und Querschiff der Kirche von Lond (poln. Lad) aus. 1670-71 arbeitete er an der Pfarrkirche von Lopienno (ebenfalls Polen). C. vereinte in seinen Werken das Malerische mit der Strenge und Klarheit der architekton. Gliederung.

Quellen und Literatur

  • DBI 22, 330
  • M. Karpowicz, Artisti ticinesi in Polonia nel '600, 1983, 139-141