de fr it

Dubler

Unternehmerfam. aus Wohlen (AG). Im 14. Jh. als Lehenmüller des Klosters Muri im oberen Freiamt bezeugt. Um 1581 liess sich der reiche Bauer Hans aus Uezwil in Wohlen nieder; seine Nachkommen verzweigten sich in etwa 200 Familien. Von Bedeutung sind die Nachfahren des Joachim (1676-1740): über Leonz (1742-1807) die Käsehändler, über Andreas die Flechthändler. 1785 wurde eine Handelsgesellschaft der Flechthändler gegründet. Die Firma, die von vor 1839 bis 1857 A. Dubler & Söhne hiess, wurde zunächst von Familienangehörigen, später als industrielles Grossunternehmen der Hutgeflechtbranche weitergeführt (Betriebseinstellung 1965). Auf kommunaler Ebene stellten die D. einen Gemeindeammann und mehrere Gemeinderäte.

Quellen und Literatur

  • A. Dubler, Die Fam. D. durch sieben Jahrhunderte, 1970, (mit Stammtaf.)
  • A.-M. Dubler, J.J. Siegrist, Wohlen, 1975