de fr it

Michael JohnCramer

6.2.1835 (Michael Kramer) Oberhallau, 23.1.1898 East Orange (New Jersey). 1863 Mary Frances Grant. C. wanderte 1845 mit seiner Fam. in die USA aus, wo er seinen Namen amerikanisierte. Er zog zuerst nach Pittsburgh, dann nach Cincinnati. Lehre als Buchdrucker. 1851 Eintritt in die Ohio Wesleyan University (Delaware). 1859 Graduierung als methodist. Geistlicher. Feldprediger bei den Truppen der Nordstaaten unter General Ulysses Grant, seinem Schwager. 1867 Konsul in Leipzig; nach Grants Wahl zum Präs. der USA wurde C. zum Botschafter in Dänemark ernannt. 1881 liess er sich nach Bern versetzen. Nach der Rückkehr in die USA (1885) lehrte er an versch. Universitäten. Er veröffentlichte zahlreiche theol. Schriften und erhielt hohe Auszeichnungen, u.a. den Ehrendoktor der Univ. Kopenhagen.

Quellen und Literatur

  • SchBeitr. 58, 1981, 135-138
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Michael Kramer (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ 6.2.1835 ✝︎ 23.1.1898