de fr it

Johann ChristophHarder

16.5.1781 Schaffhausen, 16.5.1851 Schaffhausen, ref., von Schaffhausen. Sohn des Johann Christoph (->). Ledig. Stud. der Rechtswissenschaften. Noch während der Mediationszeit in untergeordneter Beamtenstellung im Schaffhauser Staatsdienst, 1812 Stadtrichter, 1814 Zunftmeister, 1815 Waisenrichter und Polizeirat, 1816 Konkursrichter, 1818 Eherichter, 1820 Statthalter, 1826 erster Vorsteher der franz. Kirche, 1832 Präs. des Kantonsgerichts und Kirchenrat, 1836 Bürgermeister, 1843 Präs. des Appellationsgerichts. Bereits den Zeitgenossen war H. als Feind des weibl. Geschlechts und wunderl. Kauz ein Begriff. Wie schon sein Vater zeichnete auch er sich durch eine konservative, allem Neuen abgeneigte Haltung aus.

Quellen und Literatur

  • «Briefe von Daniel Schenkel an Andreas Heusler 1840-1851, hg. von K. Schib», in SchBeitr. 30, 1953, 195
  • SchBeitr. 46, 1969, 88-90
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ≈︎ 16.5.1781 ✝︎ 16.5.1851