de fr it

Oskar AugustZiegler

17.3.1843 Schaffhausen, 1.8.1919 Schaffhausen, reformiert, von Schaffhausen. Sohn des August, Glas- und Porzellanhändlers, und der Susanna Magdalena geborene Lutz. 1878 Lydia Bertha Ammann, Tochter des Guido, Bierbrauers. 1859-1860 Lehre als Glaser und Gravierer in Herzogenweiler (Schwarzwald), danach Wandergeselle in Bayern. Nach dem Tod des Vaters 1861 führte Oskar August Ziegler die väterliche Glaswarenhandlung Zur Einigkeit, zunächst mit der Mutter, ab 1874 bis zum Verkauf 1910 allein. 1868-1905 und 1907-1918 freisinniger Schaffhauser Kantonsrat, 1874-1905 Mitglied des Grossen Stadtrats. 1872-1917 Direktionspräsident der Schweizerischen Dampfbootgesellschaft Untersee und Rhein. 1874-1919 Mitglied des Kaufmännisches Direktoriums des Kantons Schaffhausen, ab 1882 des Bankrats der Schaffhauser Kantonalbank (1904-1917 Präsident), ab 1906 des Bankrats der Schweizerischen Nationalbank. Ab 1888 Oberst und Kommandant des Territorialkreises 6. Militärschriftsteller.

Quellen und Literatur

  • E. Schnyder, Oberst Oskar Ziegler von Schaffhausen, 1920 (StASH)
  • K. Schib, Beitr. zur Gesch. der Ziegler von Schaffhausen, 1978, 60-63, 68-76
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 17.3.1843 ✝︎ 1.8.1919

Zitiervorschlag

Christian Baertschi: "Ziegler, Oskar August", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 10.01.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024748/2012-01-10/, konsultiert am 06.12.2022.