de fr it

DerToggenburgerZeitung

Bereits 1848-1849 existierte in Flawil ein Wochenblatt mit dem Titel "Der liberale Toggenburger". 1870 bestand für ein halbes Jahr das Wochenblatt "Der Toggenburger". Aus der Fusion des freisinnigen, in Lichtensteig erscheinenden "Toggenburger Boten" (ab 1830) und des in Wattwil herausgegebenen "Toggenburger Anzeigers" (ab 1854) entstand 1942 das freisinnige Blatt "Der Toggenburger", das 1942-1998 selbstständig, ab 1998 als Kopfblatt des "St. Galler Tagblatts" unter dem Titel "Toggenburger Tagblatt" auf den Markt kam. Von 1942 bis Ende Oktober 1976 erschien die bis 1998 in Wattwil gedruckte Zeitung dreimal, ab November 1976 viermal wöchentlich. 2010 belief sich die Auflage des "Toggenburger Tagblatts" auf rund 5000 Exemplare.

Quellen und Literatur

  • Der Toggenburger 1981, Nr. 182
Weblinks

Zitiervorschlag

Wolfgang Göldi: "Toggenburger, Der (Zeitung)", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 25.10.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024779/2012-10-25/, konsultiert am 22.04.2024.