de fr it

LeCarillon de Saint-Gervais

Satir.-polit. Wochenzeitung in Genf, die 1854 von Philippe Corsat gegründet wurde und zeitweise den Untertitel "Charivari Suisse" trug. Der C. erschien bis 1899 jeweils am Samstag und veröffentlichte satir.-krit. Artikel über die Politik und das lokale Leben in Genf. Die Auflage betrug 2000 Exemplare. Unter der Leitung von Philippe Corsat (alias Pippo), der bis zu seinem Tod 1874 Herausgeber und Chefredaktor war, vertrat die Zeitung eine radikale Grundhaltung. Sie hatte einen Umfang von vier Seiten, wovon eine Seite Karikaturen gewidmet war. Ab 1874 und unter Christian Martinet vertrat der C. eine demokrat. Richtung.

Quellen und Literatur

  • J.-P. Chuard, «Philippe Corsat, éditeur du "C." et ses amis vaudois», in RHV, 1981, 127-150, insbes. 145-148