de fr it

Duval

Aus dem franz. Seurre-en-Bellegarde stammende Kaufmannsfam. hugenottischer Abstammung. Der Perückenmacher Gaspard Gouget-D. (∗︎1701) floh vor 1725 aus Glaubensgründen nach Couvet. Seine drei Söhne erhielten dort 1755 das Bürgerrecht. Einer von ihnen, Simon (1725-95), gründete oder übernahm eine Strumpffabrik, die offenbar prosperierte und zahlreiche Arbeiter beschäftigte. Dank der Heirat seiner Tochter Rose-Marguerite (1755-79) mit Daniel-Henri Dubied konnte die Fam. in den Handel mit Spitzen und ins Absinthgeschäft einsteigen. Fritz (1838-1916) übernahm 1862 mit seinem Cousin Henri-François die Brennerei Dubied und richtete 1880 eine weitere in Brüssel ein. Diese Betriebe wurden 1939 bzw. 1960 durch die Firma Martini & Rossi aufgekauft. Die nächste Generation der Fam. verliess Couvet, um ihren Geschäften in Frankreich und in Belgien nachzugehen.

Quellen und Literatur

  • Stiftung für die Geschichte der Schweizer im Ausland, Pregny-Chambésy, Nachlass
  • J.-L.-I. Vivien, Les familles du Refuge en pays neuchâtelois, 1900, 66-70
  • Schweiz. Geschlechterbuch 4, 792-800