de fr it

Walder

Thurgauer Ärztefam. von Hurnen (Gem. Eschlikon). Hans Adam (1790-1877) absolvierte eine Lehre bei Dr. Johannes Brunner in Bülach, danach ein Medizinstud. in Tübingen (1815 Staatsexamen). Der liberale Arzt war 1830-37 Thurgauer Grossrat, 1836-50 stellvertretender Bezirksstatthalter und 1836-56 Bezirksarzt. Sein Sohn Hermann (1820-97) studierte u.a. in Zürich und Würzburg Medizin (1843 Dr. med.) und war ab 1850 Hausarzt in Wängi sowie 1856-97 Bezirksarzt. Er wirkte 1850-62 als stellvertretender Bezirksstatthalter und 1866-69 als Mitglied der thurg. Fabrikkommission. Hermanns gleichnamiger Sohn (1855-1931), ebenfalls Arzt, übernahm 1880 seine Praxis und war 1897-1916 Bezirksarzt. Nach kunstgeschichtl. Studien 1916-18 wohnte er ab 1918 in Frauenfeld und arbeitete am Thurgauer Band der Reihe "Das Bürgerhaus in der Schweiz" mit. Hermann (->) war 1938-43 Nationalrat, seine Schwester Anna (->) wirkte als Berufsberaterin.

Quellen und Literatur

  • A. Denzler, «Eine thurg. Ärztefam.», in ThBeitr. 76, 1939, 193-212
  • A. Walder, Mein Elternhaus, 1973
  • H. Brauchli, Thurgauer Ahnengalerie, 2003, 397-401

Zitiervorschlag

Trösch, Erich: "Walder", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 20.08.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/025078/2013-08-20/, konsultiert am 07.03.2021.