de fr it

Danioth

Ursener Bauern-, Hoteliers- und Magistratenfamilie, von Andermatt. Die Danioth (alte italienische Namensvarianten Doniati, Tonatti) wanderten im 16. Jahrhundert vom Val d'Ossola (Eschental) ein, waren anfänglich als Wegmacher, später vornehmlich in der Landwirtschaft tätig und stellten 1767 mit Josef Maria (1718-1796) erstmals den Talammann von Ursern. Im 19. Jahrhundert zählte Adelrich (->) zu den führenden Liberalen im Tal. Ende des 19. Jahrhunderts gelangte ein Zweig der Familie nach Altdorf (UR) und Schattdorf. Aus ihm gingen Heinrich (->), Ludwig (->) und dessen Sohn Hans (->) hervor.

Quellen und Literatur

  • StAUR, PrivA Friedrich Gisler
  • I. Meyer, «Die Ursener Geschlechter und ihre Herkunft», in Urner Wbl., 1941, Nr. 8
  • I. Meyer, C.F. Müller, «Die Talammänner von Ursern», in HNU NF 24/25, 1969/70, 115-144

Zitiervorschlag

Stefan Fryberg: "Danioth", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 17.10.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/025085/2007-10-17/, konsultiert am 15.04.2024.