de fr it

SchwarzenbachFamilie, ZH

Seidenindustriellenfam. aus Thalwil. Der Stammvater Caspar, ein Müller, kam vermutlich aus Gattikon. Ab spätestens 1645 wohnten die S. aber in Ludretikon (Gem. Thalwil). Sie gehörten dem Bauern- und Handwerkerstand an, bis Johannes (->) 1852 in Ludretikon einen Seidenfabrikationsbetrieb gründete. Die Firma entwickelte sich unter der Leitung seines Sohns Robert (->) zu einem Grossbetrieb mit sechs Webereien in der Schweiz, in Frankreich und Italien, drei Spinnereien und vier Zwirnereien in Italien sowie vier Filialen in den USA. Die S. wurden in den 1930er Jahren durch ihre Kontakte zu den Frontisten sowie durch die Schriftstellerin Annemarie (->) bekannt, die in Opposition zu ihrer grossbürgerl. Familie stand. In den 1960er Jahren lancierte James (->) eine Überfremdungsinitiative, die 1970 vom Volk abgelehnt wurde.

Quellen und Literatur

  • J.P. Zwicky, Genealogie der Fam. S. von Thalwil, 1564-1926, 1927
  • NZZ, 7./8.3.1987