de fr it

HeinrichHolzhalb

1638 Zürich, 1691 Wien, ref., später kath., von Zürich. Sohn des Bernhard, Glasmalers, und der Magdalena Meyer. 1658 nach Konversion Eintritt in die österr. Provinz des Jesuitenordens in Wien als Laienbruder. Er blieb in seinem alten Beruf als Kunstschmied tätig und betätigte sich gleichzeitig als Fenstermaler (Graz, Wien, Passau, Linz und Györ), Architekt und Baumeister. Bemerkenswert sind v.a. seine kunstvollen Glasfenster und Kunstschmiedearbeiten im Noviziat St. Anna in Wien und im Kolleg Passau. Sein künstler. Schaffen bedarf der genaueren Erforschung.

Quellen und Literatur

  • HS VII, 459
  • F. Strobel, Schweiz. Jesuitenlex., Ms., 1986, 266
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1638 ✝︎ 1691