de fr it

Charles deMaillardoz

8.7.1675 Rue, 12.3.1735 Regensburg, kath., von Rue. Sohn des Beat Ludwig, Grossrats, und der Anna Maria Duprez. 1693 Eintritt in den Jesuitenorden in Landsberg am Lech (Bayern), 1706 Priesterweihe in Eichstätt (Bayern). M. absolvierte sein Magisterium 1698-1702 in Pruntrut und Freiburg, 1707-08 in Solothurn sowie 1708-09 wieder in Freiburg und studierte danach Logik in Pruntrut. 1710-14 war er in Pruntrut franz. Prediger und Volksmissionar. In den folgenden 20 Jahren betätigte er sich als Volksmissionar in der Schweiz, im Sundgau, Breisgau und Tirol sowie in Schwaben, Bayern und Böhmen. Er wurde als "Apostel der Schweiz und Schwabens" bezeichnet. M. war mit 312 Volksmissionen und 1'611 Exerzitien der bedeutendste jesuit. Volksmissionar der Schweiz. Seine Missionsart und -methode wurde im 19. Jh. mit Erfolg wieder aufgenommen.

Quellen und Literatur

  • StAFR, Kartei, Genealogie M.
  • J. Jecker, Le P. Charles de M. S.J., 1675-1735, dans l'Evêché de Bâle, 1907
  • HS VII, 171
  • F. Strobel, Schweizer Jesuitenlex., Ms., 1986, 339
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 8.7.1675 ✝︎ 12.3.1735