de fr it

ClaudeSudan

Juli 1579 Broc oder Greyerz, 2.12.1655 Freiburg, kath. 1597 Eintritt in den Jesuitenorden in Landsberg (Bayern), 1610 Priesterweihe in Eichstätt. 1600-01 Magisterium in Pruntrut, 1602-04 in Freiburg. 1604-06 Philosophiestud., 1606-10 Theologiestud. in Ingolstadt, 1610-13 Philosophieprof. in Dillingen an der Donau. 1613-15 Minister in Freiburg, 1616-23 Rektor in Pruntrut und 1623-29 sowie 1646-50 in Freiburg, 1629-46 Beichtvater des Basler Fürstbf. Johann Heinrich von Ostein in Pruntrut. S. stand im Dienst der Pestkranken. Das berühmteste seiner zahlreichen Werke ist seine 1658 erschienene Geschichte der Basler Bischöfe "Historia Episcoporum Basiliensium".

Quellen und Literatur

  • F. Strobel, Schweizer Jesuitenlex., Ms., 1986, 548
  • HS VII, 219 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Fink, Urban: "Sudan, Claude", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.06.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/025246/2011-06-07/, konsultiert am 26.09.2021.