de fr it

EtterZG

Zuger Geschlecht, das erstmals 1408 in Menzingen bezeugt ist. Schon 1388 wurden Stadtzuger E. genannt, die vermutlich im 16. Jh. ausstarben. Bis nach 1640 waren E., auch Penteli oder Etterlin genannt, Genossen der Korporation Grüt in Baar. Stammvater der Menzinger E., von dem auch eine im 18. Jh. ausgestorbene Neuheimer Linie ausging, ist Heini; er war in der 1. Hälfte des 16. Jh. Bauer auf dem Gubel. Sein Sohn stiftete 1556 die dortige Kapelle mit. Von ihm stammen zwei Linien ab; die eine stellte im 16. und 17. Jh., die andere im 18. und 19. Jh. während jeweils drei Generationen Ratsherren, darunter Josef Walter (->). Philipp (->), der Bundesrat, stammte aus der älteren Ratsherrenlinie. Sein Onkel Paul (1846-1938) gründete 1870 in Zug eine Kirschbrennerei, die mittlerweile in der vierten Generation Spirituosen herstellt.

Quellen und Literatur

  • Schweiz. Familienbuch 2, hg. von J.P. Zwicky von Gauen, 1947