de fr it

EdmondGanter

23.5.1910 Genf, 24.8.1989 Genf, kath., von Genf. Sohn des Emile, Kaufmanns, und der Charlotte Anna geb. Nadi. 1939 Thérèse Bel, aktives Mitglied der christl. Arbeiterjugend, Tochter des Joseph, Tabakhändlers, Pioniers der Kath. Aktion. Gymnasium in Genf, Wirtschaftsstud. in der dt. Schweiz und in England. Nach seiner Rückkehr nach Genf arbeitete er im Sekretariat des Christlichnationalen Gewerkschaftsbundes und der Caritas. 1945-63 Redaktor des von René Leyvraz geleiteten "Courrier de Genève". 1950-53 Präs. der Association de la presse genevoise. Mitglied des Parti indépendant chrétien-social. 1946-47 Gemeinderat von Genf (Legislative), 1948-63 Genfer Grossrat, 1963-67 Stadtrat (Exekutive) und 1965 Bürgermeister. Verfasser von mehreren Schriften über die Geschichte des Kantons, darunter "L'Eglise catholique de Genève. Seize siècles d'histoire" (1986). G., der das Grosskreuz des Malteserordens trug, gründete das Musée de l'ancienne commanderie de Compesières. G. war eine der wichtigsten Persönlichkeiten der Genfer christlichsozialen Bewegung im 20. Jh.

Quellen und Literatur

  • StadtA Genf
  • Le Courrier, 26.8.1989
  • Revue savoisienne 129, 1989, 30-33
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Chenaux, Philippe: "Ganter, Edmond", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 29.06.2007, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/025344/2007-06-29/, konsultiert am 01.12.2020.