de fr it

Comparet

Fam. aus Clées im Genevois (heute Les Clefs, Dep. Haute-Savoie, F). Die Fam. wurde vor der Reformation, vermutlich bereits 1467 mit Jacques, ins Genfer Bürgerrecht aufgenommen. Die beiden Brüder François der Ältere und François der Jüngere wurden 1555 hingerichtet, da sie am Handstreich der Anhänger von Ami Perrin in Genf beteiligt waren. Im Ancien Régime gehörte die Fam. zum mittleren Bürgertum und wies in ihren Reihen einige Handwerker auf, u.a. Patissiers. Ausserdem brachte sie Juristen hervor, z.B. Jean (1613-65) und seinen Sohn Jean-Antoine (1653-1733), beide als Staatsanwälte und Notare tätig. Jean war 1652 Mitglied des Rats der Zweihundert. Die verwandtschaftl. Verbindungen mit aristokrat. Familien waren zu schwach, um den C. Einsitz in die höchsten Ämter zu ermöglichen. Ein Grund dafür war sicher die aufrührerische Haltung Jean-Antoines während der Wirren 1707. Dessen gleichnamiger Enkel (1722-96) war Schriftsteller und Autor des Werks "Lettres à Jean-Jacques Rousseau" über Rousseaus Werk "Emile" (1762). Die Fam. starb zu Beginn des 19. Jh. aus.

Quellen und Literatur

  • Recueil généalogique suisse 1, 1902, 112-137