de fr it

Vernet

Noch heute existierende Genfer Fam., die ursprünglich aus Seyne (Provence) stammte. Stammvater ist der Kaufmann André (1631-98), der sich als hugenott. Flüchtling in Genf niederliess und 1659 eingebürgert wurde. Sein Enkel Jacob (->) schuf sich als aufgeklärter Gelehrter einen Namen. Isaac (1700-73), ein Bruder des Jacob, war Bankier in Marseille, später in Paris, wo er zu grossem Reichtum kam und Jacques Necker in die Bankgeschäfte einführte. Nach der Rückkehr nach Genf wurde er 1738 Mitglied des Rats der Zweihundert. Im 19. Jh. wirkten mehrere V. als Bankiers und gleichzeitig als Diplomaten im Ausland. Camille (1887-1971) und Alfred (1885-1955) arbeiteten in der chem. Industrie. Nur Isaac (->) und Jaques (->) machten in der Politik Karriere.

Quellen und Literatur

  • AEG, Nachlass
  • Schweiz. Geschlechterbuch 3, 623-626
  • T. Vernet, Notice historique sur la famille V., 1659-1909, 1911