de fr it

EdouardThorens

3.2.1888 Sainte-Croix, 3.4.1954 Paris, reformiert, von Concise und ab 1928 von Sainte-Croix. Sohn des Charles Eugène, Kaufmanns und Fabrikanten, und der Marie geborene Addor. Andrée Decoppet, Tochter des Horace, Kaufmanns. Ingenieurschule Lausanne. Praktikum und danach Chef der Abteilung Brücken- und Gerüstbau bei den Ateliers de constructions mécaniques in Vevey. Ab 1919 Fabrikationsleiter der Hermes-Schreibmaschinen bei E. Paillard & Cie. in Yverdon. Ab 1937 Fabrikdirektor von Paillard in Yverdon, ab 1943 Generaldirektor der Firma in Yverdon und Sainte-Croix. Vorstandsmitglied des Verbands Schweizerischer Maschinenindustrieller und der Energieabteilung der Eidgenössischen Wasserwirtschaftskommission. Mitglied der Ligue vaudoise. Edouard Thorens und André Martin waren die treibenden Kräfte bei der Schaffung des kantonalen Technikums, das 1956 in Lausanne eröffnet wurde.

Quellen und Literatur

  • L. Tissot, E. Paillard & Cie, SA, 1987
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 3.2.1888 ✝︎ 3.4.1954

Zitiervorschlag

Nicole Staremberg: "Thorens, Edouard", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 10.10.2012, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/025577/2012-10-10/, konsultiert am 28.02.2024.