de fr it

Giovanni Battista InnocenzoColomba

16.12.1717 Arogno, 10.4.1801 Arogno, kath., von Arogno. Sohn des Angelo Domenico und der Angela Teresa Carloni, von Scaria (Val d'Intelvi). Margherita Retti. Die Heirat mit der Tochter des Architekten Leopoldo festigte die Berufsgemeinschaft mit den Künstlern aus dem Val d'Intelvi und erleichterte C. die Karriere. Nach einer intensiven Tätigkeit als Bühnenbildner und Dekorateur für versch. deutsche Fürsten war er von 1751-68 Hofmaler des Hzg. Karl Eugen von Württemberg und ab 1761 Lehrer an der Akad. Stuttgart. 1769-71 arbeitete er als Bühnenbildner für das königl. Theater in Turin, wo er die Gebrüder Galliari ersetzte, 1774-80 war er in London als Landschaftsmaler und Bühnenbildner am King's Theatre tätig. Angeregt von einem Aufenthalt in London öffnete er sich früh der vorromant. Ästhetik, was sich in seinen Landschaftsbildern aus dieser Zeit zeigt. Von 1780 an lebte er wieder in Arogno. In den Bildern für versch. Kirchen der Region schwankt sein Stil zwischen Klassizismus und Barock, je nach Geschmack der Auftraggeber.

Quellen und Literatur

  • L. Pedrini Stanga, I C. di Arogno, 1994 (21998), 188-233, (mit Bibl. und Werkverz.)
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.12.1717 ✝︎ 10.4.1801