de fr it

GuillaumeCayla

GuillaumeFuzier-Cayla

28.12.1746 Genf, 25.7.1794 Genf, ref., von Genf. Aus einer Hugenottenfamilie. Sohn des Guillaume, Händlers und Mitglieds des Rats der Zweihundert, und der Jeanne Marie Vial de Beaumont. 1) Judith Vial de Beaumont, seine Cousine, Tochter des René-Vincent, Syndics, 2) Marguerite Bertrand, Tochter des Simon, Händlers. Ab 1775 Mitglied des Rats der Zweihundert, ab 1779 Auditor, ab 1782 Mitglied des Kl. Rats und Kastlan von Jussy, 1787 und 1791 Syndic. Als Angehöriger der Partei der extremen Négatifs oder Constitutionnaires wurde C. im April 1782 beim Aufstand der Natifs gefangen genommen. Nach dem Eingreifen ausländ. Truppen, welche die patriz. Regierung wieder an die Macht brachten, wurde er im Juli freigelassen. Im Genfer Terreur 1794 entschied das Revolutionsgericht, C. als Aristokraten zu verbannen und seine Güter zu beschlagnahmen, doch unter dem Druck des Volks wurde C. füsiliert.

Quellen und Literatur

  • Histoire de Genève des origines à 1798, 1951, 472, 518
  • Le Refuge huguenot en Suisse, Ausstellungskat. Lausanne, 1985, 102 f., 136-138, 154 f.
  • E. Golay, Quand le peuple devint roi, 2001
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF