de fr it

FrançoisFavre

zwischen 1480 und 1487, 28.11.1551 wahrscheinlich in Cologny, von Genf. Sohn des Jean, Ratsherrn und Tuchhändlers. 1) Jeanne (Nachname unbekannt), 2) Marguerite, die adlige Witwe von Claude du Molard dem Älteren. Tuchhändler. 1534 Kleinrat. F. war als Eidguenot und Freund des Berners Hans Franz Nägeli 1530 an der Bestätigung der Burgrechtsverträge zwischen Bern, Freiburg und Genf beteiligt und kommandierte 1536 die Genfer Galeeren, die Nägeli bei der Einnahme von Chillon halfen. Er trat 1536 zur Reformation über, ertrug aber deren Sittenstrenge nur schlecht, umso mehr, als sie von franz. Pfarrern durchgesetzt wurde. Zusammen mit seinem Schwiegersohn Ami Perrin wurde er Parteichef der Perrinisten oder Libertinen, welche die Autorität des Konsistoriums anfochten. 1544 kaufte er das Schloss Vésenaz.