de fr it

AndréNavis

1490 Genf, 1518 Pinerolo (Piemont), von Genf. Sohn des Pierre, Rats und öffentlichen Anklägers im Prozess gegen Philibert Berthelier (1518-1519), und der Antoinette Long. Notar. André Navis wurde 1518 in Turin zusammen mit Jean Blanchet auf Geheiss von Herzog Karl III. und des Bischofs von Genf, Johann von Savoyen, verhaftet und der Komplizenschaft mit Berthelier angeklagt. In Kerkerhaft gestand André Navis unter Folter die ihm zur Last gelegten Taten und wurde hingerichtet. Seine sterblichen Überreste wurden nach Genf gebracht und öffentlich zur Schau gestellt.

Quellen und Literatur

  • J.-A. Galiffe, Matériaux pour l'histoire de Genève, 2 Bde., 1830
  • J.-A. Gautier, Histoire de Genève des origines à l'année 1691, Bd. 2, 1896, 103-106
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1490 ✝︎ 1518

Zitiervorschlag

Micheline Tripet: "Navis, André", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 09.01.2009, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/025678/2009-01-09/, konsultiert am 06.12.2022.