de fr it

JeanPhilippe

1510 in Genf belegt, 1540 Genf, katholisch, später reformiert, Bürger von Genf, 1519 Bürger von Freiburg. Sohn des Claude. Sybilline de La Mare, Tochter des Perrin, Kaufmanns, Ratsherrn. Tuchhändler. 1517-1518 Mitglied des Rats der Fünfzig und 1519, 1523-1525, 1528-1535, 1536 sowie 1539-1540 des Rats der Fünfundzwanzig. Als Gegner des Herzogs von Savoyen flüchtete Jean Philippe im September. 1525 nach Freiburg. 1526 und 1538 Syndic in Genf, 1527 Mitglied des Geheimen Rats, 1531-1535 und 1537 Generalhauptmann der Stadt. 1540 wurde er hingerichtet, nachdem er zu einem Aufstand angestiftet hatte, um gegen die Todesurteile über die Articulans zu protestieren.

Quellen und Literatur

  • J.-A. Gautier, Histoire de Genève des origines à l'année 1691, Bd. 3, 1898, 70-80
Weblinks

Zitiervorschlag

Sandra Coram-Mekkey: "Philippe, Jean", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 18.01.2011, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/025683/2011-01-18/, konsultiert am 19.08.2022.