de fr it

HermannSchlatter

3.1.1907 Schaffhausen, 28.12.1972 Muri bei Bern, konfessionslos, von Unterhallau (heute Hallau). Sohn des Hermann (->). 1941 Marianne Mombé, Tochter des Jules. Bankpraktikum in Genf, Rechtsstudium in Paris und Bern (Dr. iur.). 1933-1938 Waisensekretär, 1939-1942 Stadtschreiber der Stadt Schaffhausen und juristischer Berater im Schaffhauser Grossen Rat. Ab 1942 Adjunkt, 1944 stellvertretender Chef, 1950 Chef Rechtswesen und Sekretariat des Eidgenössischen Post- und Eisenbahndepartements, 1964-1972 Generalsekretär des Eidgenössischen Verkehrs- und Energiewirtschaftsdepartements.

Quellen und Literatur

  • Berner Tbl., 29.12.1972
  • Der Bund, 29.12.1972
  • Schaffhauser Nachrichten, 11.1.1973
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 3.1.1907 ✝︎ 28.12.1972

Zitiervorschlag

Frédéric Joye-Cagnard: "Schlatter, Hermann", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 11.08.2011, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/025768/2011-08-11/, konsultiert am 03.07.2022.